SPORTUNION will Win-Win-Situation: Vereinssport sicher öffnen und Corona-Tests in die Breite bringen

Österreichzum Originalbeitrag

SPORTUNION-Präsident McDonald: „Österreichs Kinder, die eine gesunde Zukunftsperspektive brauchen, sollten parallel zu den Schulen auch wieder in Sportvereine dürfen.“

Anlässlich der heutigen Evaluierung der Corona-Maßnahmen durch die Bundesregierung will die SPORTUNION dem Vereinssport zu einem baldigen, sicheren Comeback verhelfen. Die Dringlichkeit mehr Bewegung zu ermöglichen, wird in mehreren Studien zur Pandemie bestätigt – insbesondere die jüngste Generation leidet unter dem Sport-Lockdown. Abgesehen von Teststraßen oder Schultests werden demnächst auch kostenlose Heimtests in Apotheken zur Verfügung gestellt. Dies schafft auch neue Perspektiven für Österreichs Sport- und Vereinswesen. Beginnend mit Kindern und Jugendlichen soll nach und nach mit diesem neuen Schlüssel auch dem gesamten Breitensport ein Neustart ermöglicht werden. Outdoor-Sport sollte für Trainings mit sicheren Rahmenbedingungen wieder möglich sein und Indoor-Sport sollte für getestete Personen wieder voll geöffnet werden. „Mithilfe der flächendeckenden Infrastruktur und der Unterstützung der Sport-Dachverbände soll der Vereinsbetrieb auf einem sicheren Weg lieber heute als morgen wieder ins Laufen kommen“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald.

15.000 Sportvereine mehr berücksichtigen

„Österreichs Vereinssport kann ein Anreiz sein, um Corona-Tests in die Breite zu bringen. Damit könnte man auch Indoor-Sport für Mannschaften, Gruppen sowie Kontaktsportarten sicher wieder stattfinden zu lassen. Eine Win-Win Situation, die ehest möglich umgesetzt werden muss. Parallel zu den Schulöffnungen soll Kindern und Jugendlichen endlich auch wieder Vereinssport ermöglicht werden. Dieser ist für unsere jüngste Generation eine soziale Grundsäule für Gesundheit und Werteentwicklung. Unsere Sportvereine haben auch entsprechende Corona-Präventionskonzepte und sind bereit für den Neustart. Die kostenlosen Heimtests schaffen zudem eine neue Möglichkeit, Indoor- und Outdoor-Sport in den Vereinen schrittweise zu ermöglichen“, betont McDonald, der gemäß dem Slogan #comebackstronger der gesamten Bevölkerung wieder mehr Sport und Bewegung ermöglichen will. Für den Präsidenten des Dachverbandes ist es entscheidend, dass Österreichs rund 15.000 Sportvereine im Kampf gegen die Pandemie sowie im Sinne der Fitness und Gesundheit endlich auch Berücksichtigung finden.

Das könnte dich auch interessieren...

Landesmeister Tobias Kampf

Lange war wegen einer im Training erlittenen Verletzung nicht klar, ob Tobias an der diesjährigen Landesmeisterschaft antreten kann. Kurzfristig entschied er sich dazu, allerdings in der höheren Gewichtsklasse -81 kg. Insgesamt waren in dieser Klasse 5 Starter, das bedeutete 4 Kämpfe für Tobi. Gegen Mehdi HUSSEINI (PSV Wien), Ashab TANGIEV (Vienna Samurai) und Muhammad GUBAHANOV

Sportakrobatik am Tag des Sports

Wie jedes Jahr vertrat auch heuer unsere Sportakrobatik-Truppe die Sportunion Döbling am Tag des Sports. Trotz kühler Temperaturen zeigten die Mädchen mehrmals ihre Show. Und so ließ es sich auch die Politik nicht nehmen, Fotos mit unseren Turnerinnen zu machen. Von Hans Niessl, Präsident der Sport Austria und ehemaliger Landeshauptmann über Sportstadtrat Peter Hacker bis

We got it!

Die Sportunion Wien hat uns für Sportstars 2022 in der Kategorie "Verein des Jahres" nominiert. Ausschlaggebend waren unsere Aktivitäten während Der Lockdowns, unsere sportlichen Leistungen und unser Engagement für ukrainische Flüchtlinge. Gemeinsam mit dem Handballverein Fivers WAT Margareten und dem Floorball Club Dragons übergab uns Stadtrat Peter Hacker Dienstagabends bei der Sportstars 2022-Gala die Trophäe.

Start des Sportjahres 2022/23

Am Montag, den 12. September ist es soweit die lange Sommerpause hat ein Ende und wir legen in all unsere Sporteinheiten los! Wir starten Covid-Maßnahmen frei ins neue Sportjahr, dennoch gilt weiterhin: Wer sich krank fühlt, bleibt besser daheim. Sollte sich daran im Laufe des Jahres etwas ändern informieren wir euch natürlich umgehend. Wir freuen

Schwarzgurt für Martin Trapichler

Unser Mitglied Martin Trapichler bereitete sich die letzten Monate intensiv auf die Prüfung zum 1. Dan (1. Schwarzgurt-Stufe) vor. Unterstützt wurde er dabei hauptsächlich von seinem Uke Erik Kornfellner und von Martin Luttenfellner. Und die gute Vorbereitung trug Früchte: am Samstag, 25.6. legte Martin die drittbeste Prüfung des Tages ab und gehört damit auch zu