Offene Wiener Meisterschaften Sportakrobatik

Am 29. und 30 Mai 2021 gab es endlich wieder einen Wettkampf in Wien.

Nachdem die Wiener Landesmeisterschaften 2020 aufgrund von Covid-19 abgesagt werden mussten, war die Freude umso größer, dass die Meisterschaften 2021 stattfinden konnten. Es galt strenge Hygiene-Regeln einzuhalten und es waren leider keine Zuschauer erlaubt.

Der Wettkampf war nur für Sportler mit Spitzsportfreigabe und es war sehr erfreulich, dass so viele Gäste aus den Bundesländern angereist sind. 8 Vereine aus 5 Bundesländern haben den Weg nach Wien gefunden. Unter ihnen auch nahezu das komplette Nationalteam, war doch dieser Wettkampf als Qualifikationswettkampf für die WM ausgeschrieben und eine gute Möglichkeit, um das Punktelimit zu erreichen.

Am Samstag wurde der Wettkampf mit den höchsten Wertungsklassen eröffnet. In der Klasse Elite war auch eine Formation der Sportunion Döbling am Start. Die Damengruppe Victoria May – Anna Schönfelder – Fabjana Engerth durfte den Wettkampf eröffnen und zeigte gleich eine sehr gute Tempo-Übung. Bei der anschließenden Balance-Übung ist ihnen leider ein Fehler passiert. Zum Schluss kam noch die Kombi-Übung dran, wo sie nochmal gezeigt haben, was sie können. Victoria – Anna – Fabjana erreichten in der Gesamtwertung den 5. Platz und sicherten sich als einzige Wiener Formation in der höchsten Klasse den Wiener Landesmeistertitel.

Bei den Junioren 2 Damenpaaren konnten sich Violetta Böhm – Karlotta Kornberger über den hervorragenden Gesamt- 2. Platz freuen. Sie mussten sich nur dem WM-Teilnehmer aus Spittal geschlagen geben. Mit einer sehr guten Tempo- und einer tollen Balance-Übung haben sie erneut ihre Trainingsleistung bestätigt und wurden mit dem Wiener Landesmeistertitel belohnt.

In der Klasse Jugend 1 war dieses Jahr keine Formation der Sportunion Döbling am Start.

Am Sonntag wurde der Wettkampf mit der Allgemeinen Klasse eröffnet. Von der Sportunion Döbling war eine Damengruppe dabei. Laura Sopkova – Jasmin Feyrter – Alicia Sabathiel zeigten eine gute Balance-Übung und konnten mit der abschließenden Tempo-Übung den Vorsprung auf die Zweitplatzierten nochmal vergrößern. Diese Formation wird auch in die Geschichte der Sportakrobatik aus Döbling eingehen. Sie ist die erste Formation, die bei einem Wettkampf einen Doppelsalto gezeigt hat. Laura – Jasmin – Alicia haben sowohl die Gesamtwertung als auch die Wiener Wertung für sich entschieden und sind somit Wiener Landesmeister.

Im Anschluss war die Klasse Jugend 2 dran. Von der Sportunion Döbling sind ein Damenpaar und zwei Damengruppen angetreten.

Celina Miller-Aichholz – Pauline Haiden – Lea Krisper waren zuerst dran. Sie zeigten eine sehr tolle Kür, hatten allerdings bei der Sprungserie einen kleinen Schnitzer und mussten dafür Abzüge hinnehmen. Dann waren Samara Kurth – Klara Tomas – Antonia Dusek an der Reihe. Auch sie zeigten eine tolle Kür und haben sich im Vergleich zum vorigen Wettkampf in Graz (01.+02.Mai 2021) stark verbessert. In der Gesamtwertung belegten Samara – Klara – Antonia den hervorragenden 3. Platz und Celina – Pauline – Lea den fünften Platz. (Insgesamt waren 7 Formationen am Start.)

In der Landeswertung siegten somit Samara – Klara – Antonia.

Bei den Damenpaaren waren sogar 9 Formationen am Start. Marlene Hofstetter – Filippa Haschka zeigten eine sehr schöne Kür mit nur einem gröberen Fehler. Da sonst kaum Fehler passierten, konnten sie noch den ausgezeichneten 3. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Den müssen sie allerdings mit einer anderen Formation teilen. Auch der Landesmeistertitel geht an diese beiden Formationen, da die andere Formation ebenfalls aus Wien ist.

Somit konnte die Sportunion Döbling den Wiener Landesmeistertitel in allen Klassen holen, wo sie angetreten ist. Die Trainerin Tanja Mödlin-Fiala könnte angesichts dieses Erfolges nicht stolzer sein. „Unsere Sportler haben sich gut präsentiert und gezeigt, dass sie mit den Top- / Nationalteamsportlern mithalten können. Beim zweiten Wettkampf nach zwei Jahren Zwangspause haben die Mädchen schöne, großteils saubere Küren gezeigt. Jetzt bleiben ein paar Tage, um Feinheiten auszubessern und in Graz bei den Österreichischen Meisterschaften ganz oben mitzumischen.“

Nochmal herzliche Gratulation an alle Sportler!!!!

Wir drücken die Daumen, dass es bei der ÖM am 03. und 04. Juni in Graz ebenso erfolgreich läuft.

Fotocredit: Agnes T. Ackerl – Photography

 

Das könnte dich auch interessieren...

Am 4. Juni 2022 fanden die Österreichischen Meisterschaften in Horn, Niederösterreich statt. Die Sportunion Döbling war bei diesen Meisterschaften mit 4 Formationen vertreten. Unser jüngstes Damenpaar, Ylva und Lara konnten in der Klasse Kinder 1 saubere Übungen abliefern und landeten auf dem 5.Platz. Lena und Sophia starteten in der Klasse Offene 2 und schließen ihr

Neue Judo-Instruktoren

Nachdem sie den Prüfungsteil der staatlichen Instruktorenausbildung im Februar wegen Corona abbrechen mussten, konnten Alena Lorenz und Erik Kornfellner (gemeldet bei JC Zenshindo) letzten Mittwoch die Prüfung nachholen. Beide waren top vorbereitet und wurden mit ausgezeichnetem Erfolg Judo-Instruktoren. Wir gratulieren herzlich!

Offene Wiener Meisterschaften Sportakrobatik

Am 21.-22. Mai 2022 fanden wie jedes Jahr die Wiener Landesmeisterschaften gemeinsam mit dem Cup der Stadt Wien in der Sporthalle Brigittenau statt. Für die SportlerInnen aus Döbling in allen Altersklassen ist dieser Wettkampf eine tolle Gelegenheit dem Kampfgericht, Familien und Freunden zu beweisen was sie das ganze Jahr geübt haben. In fünf verschiedenen Kategorien

Traum geplatzt

Tobias´ Kampf großer Traum war, sich für die Jugend-Europameisterschaften im Juni in Porec zu qualifizieren. Daraus wird jetzt nichts: zumindest ein 7. Platz wäre bei einem der 4 Europacups nötig gewesen, dieses Wochenende in Bielsko Biala/POL war die letzte Gelegenheit. Tobi hatte in der ersten Runde den Lokalmatador Kamil Bouatia als Gegner. Nach zirka der

Next weekend – next chance

Nachdem Tobias Kampf letztes Wochenende mit der Silbermedaille im Austrian Cup in Zeltweg eine starke Leistung bot, geht es am Sonntag wieder eine Leistungsstufe höher zur Sache. Beim European Cup in Bielsko Biala (POL) kämpft Tobi am Sonntag um die letzte Chance, sich für die heurigen Jugend-Europameisterschaften zu qualifizieren. Ein Platz unter den Top 7