Krönender Abschluss einer tollen Saison für das Döblinger Trio der Allgemeinen Klasse

Am Samstag 03.07.2021 fand der letzte nationale Wettkampf der Saison statt. In Bergern in der Nähe von Krems trafen erneut viele Spitzensportler zusammen. Außerdem durften auch die Nachwuchsklassen ihren ersten Wettkampf turnen.

Aus Döblinger Sicht konnte das Trio der Allgemeinen Klasse erneut ihre tolle Leistung abrufen. Laura Sopkova, Jasmin Feyrter und Alicia Sabathiel feierten in ihrem vierten Wettkampf heuer die vierte Gold-Medaille. Der Grundstein für den Sieg wurde abermals mit einer tollen Tempokür gelegt. Auch bei der anschließenden Balancekür gelangen die Übungen extrem gut und so durften sie sich zurecht mal wieder über den Sieg freuen. Mit vier von vier Siegen ist auch die Trainerin Tanja Mödlin-Fiala mehr als nur zufrieden. „So ein Erfolg über die ganze Saison gesehen ist etwas Besonderes. Ich bin sehr stolz auf das Trio und freue mich wahnsinnig, dass sie die gute Leistung vom Training auch bei jedem Wettkampf zeigen konnten.“

Bei den Nachwuchsklassen wurde das Wettkampfprogramm aufgrund der langen Trainingspause etwas vereinfacht und angepasst. Es wurde nur die technische Ausführung bewertet und keine Artistik.

In der Klasse Offene 2 waren drei Trios und in den Klassen Kinder 2 und Kinder 1 waren jeweils zwei Paare von Döbling am Start.

Für fast alle Kinder war es der erste Wettkampf überhaupt. Alle waren sichtlich nervös, meisterten aber ihre Übungen mit Bravour. Im Vergleich zum Training konnten sich alle etwas steigern. Trotz der langen Pause und der kurzen Vorbereitungszeit präsentierten sich alle sehr gut.

Offene 2 / Lucie Kulis, Lorena Felsinger und Franziska Sautter – 12. Platz

Offene 2 / Ylva Fitzthum, Sonja Birli und Marie-Therese Philipp – 11. Platz

Offene 2 / Franziska Wasserbacher, Anna Müllner und Wilma Stucki – 9. Platz

Kinder 2 / Lara Arnberger und Annika Kohlbach – 8. Platz

Kinder 2 / Pia Chott und Sophie Chott – 5. Platz

Kinder 1 / Nika Jurek-Leisser und Inaya Göttlicher – 11. Platz

Kinder 1 / Jolie Özcan und Lena Szabo – 7. Platz

„Mit dieser Leistung können wir mehr als zufrieden sein. Alle haben ihr Bestes gegeben und wurden dafür belohnt. Wir Trainer wollten möglichst vielen Kindern einen Start bei diesem Wettkampf ermöglichen und haben daher auch neue Formationen gebildet. Die konnten natürlich in der kurzen Zeit nicht alles perfekt lernen. Ich bin sehr stolz auf alle Kinder.“ sagt Trainerin Sandra Haberl.

Damit verabschiedet sich die Sportakrobatik in die Sommerpause. Im September gehts wieder weiter.

Vielen Dank an Renate Willinger für die tollen Fotos!

Das könnte dich auch interessieren...

Landesmeister Tobias Kampf

Lange war wegen einer im Training erlittenen Verletzung nicht klar, ob Tobias an der diesjährigen Landesmeisterschaft antreten kann. Kurzfristig entschied er sich dazu, allerdings in der höheren Gewichtsklasse -81 kg. Insgesamt waren in dieser Klasse 5 Starter, das bedeutete 4 Kämpfe für Tobi. Gegen Mehdi HUSSEINI (PSV Wien), Ashab TANGIEV (Vienna Samurai) und Muhammad GUBAHANOV

Sportakrobatik am Tag des Sports

Wie jedes Jahr vertrat auch heuer unsere Sportakrobatik-Truppe die Sportunion Döbling am Tag des Sports. Trotz kühler Temperaturen zeigten die Mädchen mehrmals ihre Show. Und so ließ es sich auch die Politik nicht nehmen, Fotos mit unseren Turnerinnen zu machen. Von Hans Niessl, Präsident der Sport Austria und ehemaliger Landeshauptmann über Sportstadtrat Peter Hacker bis

We got it!

Die Sportunion Wien hat uns für Sportstars 2022 in der Kategorie "Verein des Jahres" nominiert. Ausschlaggebend waren unsere Aktivitäten während Der Lockdowns, unsere sportlichen Leistungen und unser Engagement für ukrainische Flüchtlinge. Gemeinsam mit dem Handballverein Fivers WAT Margareten und dem Floorball Club Dragons übergab uns Stadtrat Peter Hacker Dienstagabends bei der Sportstars 2022-Gala die Trophäe.

Start des Sportjahres 2022/23

Am Montag, den 12. September ist es soweit die lange Sommerpause hat ein Ende und wir legen in all unsere Sporteinheiten los! Wir starten Covid-Maßnahmen frei ins neue Sportjahr, dennoch gilt weiterhin: Wer sich krank fühlt, bleibt besser daheim. Sollte sich daran im Laufe des Jahres etwas ändern informieren wir euch natürlich umgehend. Wir freuen

Schwarzgurt für Martin Trapichler

Unser Mitglied Martin Trapichler bereitete sich die letzten Monate intensiv auf die Prüfung zum 1. Dan (1. Schwarzgurt-Stufe) vor. Unterstützt wurde er dabei hauptsächlich von seinem Uke Erik Kornfellner und von Martin Luttenfellner. Und die gute Vorbereitung trug Früchte: am Samstag, 25.6. legte Martin die drittbeste Prüfung des Tages ab und gehört damit auch zu